Ins Bett machen

Für Gäste und angemeldete Mitglieder
Forumsregeln
- Reine Kontaktgesuche oder "Anbaggern" im öffentlichen Forum, Chat oder per PN sind nicht erwünscht.
- Keine Posts mit finanziellem Interesse, Keine Kommerzielle Werbung, Kein Spam
- Keine Links oder Posts zu Seiten und Themen die Illegal / Verboten sind (KiPo, Warez, etc.)
- Keine Diskriminierung, Kein Mobbing
Benutzeravatar
GorbiMan

Re: Ins Bett machen

Beitragvon GorbiMan » Mo 21. Sep 2015, 15:11

ich finde das bettnässen sehr schön.

Benutzeravatar
Naturbrunnen
traut sich
traut sich
Beiträge: 26
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 15:41
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Bisexuell
Beziehungsststus: Vergeben
Wohnort: Im schönen Rheinland nahe Köln

Ins Bett machen zum Saisonstart...

Beitragvon Naturbrunnen » Mo 9. Mai 2016, 21:38

Mein Bett ist vorbereitet: Zwei Inkolaken und die Saugdecken...
Hab' es schon lange nicht mehr laufen lassen. Um so schöner ist jetzt der Gedanke daran und die Vorfreude.
Heut' Abend wird auf Vorrat getrunken, so viel ich mag.
Denn diese Nacht gehört nur meiner Leidenschaft.
Bis morgen früh lass ich mich zwanglos gehen und entspanne mich unten rum...
...bis nichts mehr kommt...

Viele Grüße an alle, die ich auf eine geile Idee gebracht habe.

Viel Spaß ;-)
---------
PN und Mails sind OK und werden gerne beantwortet [/b] :-)
---------

Benutzeravatar
manni
traut sich
traut sich
Beiträge: 9
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 15:33
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: -
Beziehungsststus: Single

Re: Ins Bett machen

Beitragvon manni » So 8. Okt 2017, 16:08

hallo, gorbi schöne pissbilder. pisse auch jede nacht ins bett habe sehr viele bilder, freue mich auf eine e-mail von dir gruß manni
an manniheise@aol.com senden danke bis bald

Benutzeravatar
charly7904
traut sich
traut sich
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Sep 2016, 20:04
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Heterosexuell
Beziehungsststus: Interesse an Seitensprung
Wohnort: Frankfurt

Re: Ins Bett machen

Beitragvon charly7904 » Do 12. Okt 2017, 20:14

Ich habe neulich auch mal ins Bett gemacht. Natürlich nachdem ich vorher die Matratze 'eingepackt' hatte. War ein wirklich schönes Gefühl in der warmen Nässe zu liegen und nicht aufstehen zu müssen :-)

Benutzeravatar
Overdressed
schreibt gern
schreibt gern
Beiträge: 95
Registriert: Do 25. Mai 2017, 23:47
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Bisexuell
Beziehungsststus: Suche nach unverbindlichen Kontakten
Wohnort: S h

Re: Ins Bett machen

Beitragvon Overdressed » Mo 16. Okt 2017, 13:34

Im Hotel ist es ein absolutes no go ,dort einzunässen mach es in der Dusche oder Outdoor. Das kriegen die nie aus der Matratze raus und das Zimmer soll am nächsten Abend wieder Geld verdienen.,davon leben die.

Cliff
verifiziert
verifiziert
Beiträge: 22
Registriert: Mi 21. Mai 2014, 18:50
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Bisexuell
Beziehungsststus: Suche nach unverbindlichen Kontakten
Wohnort: Ilmenau Thüringen

Re: Ins Bett machen

Beitragvon Cliff » Fr 20. Okt 2017, 20:49

Hallo,
ich war lange nicht mehr im Forum. Ich habe gerade den Beitrag Ins Bett machen gefunden. Mir geht es auch so, vor ein paar Jahren bin ich auch mit voller Blase ins Bett und habe drauf gewartet das es rein läuft.
Seit einem Jahr ist es anders. Ich lag wegen Nieren und Blasen Problemen paar mal im Krankenhaus. Drei Monate Katheter hat gereicht. Ich weiss nicht was sie noch angestellt haben unter Betäubung. Ich habe mehrer Tage geblutet.
Nach dem der Katheter raus bin nach einigen Tagen Inko geworden.
Am Tag merke ich den Blasendruck obwohl es manchmal so läuft. Nachts ist es schlimm. Immer wenn ich mich umdrehe läuft etwas Urin. Ich verspüre keinen Druck.
Wer jetzt sagt ich soll zum Urologen, der hat gesagt er kann an mir nichts verdienen.
Für den Tag habe ich mir Vorlagen und Gummihose an. Das geht problemlos.
Nachts habe ich im Bett mehrer Schichten Gummi und Stecklaken und Moltontuecher. Auf meine Matratze ist noch trocken..
Wenn ich zum Sport fahre und übernachte sage ich meistens Bescheid das ich Inko bin. Da wird mir meistens ein Gummilaken drunter gelegt.
Zuhause schlafe ich unten ohne, die guten alten DDR Gummiunterlage hält es schon ab.
Wenn es passiert und ich wache auf fliegt das nasse Laken mit Gummi aus dem Bett.
Früher habe ich noch in das nasse Gummi gewixt. Naja heute nicht mehr so oft.

Liebe Grüße euer Cliff

Benutzeravatar
Pipihannes
traut sich
traut sich
Beiträge: 14
Registriert: So 22. Okt 2017, 01:19
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Heterosexuell
Beziehungsststus: Single
Wohnort: Hamburg

Re: Ins Bett machen

Beitragvon Pipihannes » Di 24. Okt 2017, 20:39

Hallo

Mache auch ab und zu mal ins Bett.

Meistens dann wenn das Bettzeug sowieso gewaschen werden muss.
Lasse es dann genussvoll laufen und genieße die Feuchtigkeit.

Da das Bett ist trotzdem ständig geschützt ist könnte ich es jederzeit laufen lassen, mag es aber nicht, wenn das Bett am Abend noch feucht ist und es extra zu waschen ist mir zu umständlich.

Ziehe auch öfters mal vorm zu Bett gehen eine Windel an und lasse es da hinein laufen.
Das Gefühl ist ja ähnlich und wenn wirklich etwas ausläuft, ist der Fleck ist ja nicht so gross.

Liebe Grüsse Pipihannes

Benutzeravatar
YellowWetDream
verifiziert
verifiziert
Beiträge: 561
Registriert: Do 29. Aug 2013, 23:30
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Heterosexuell
Beziehungsststus: Vergeben
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf

Re: Ins Bett machen

Beitragvon YellowWetDream » Mi 25. Okt 2017, 11:02

Im "abgesichertem Modus" (agM) im Bett zu pinkeln ist für mich schon zur Normalität geworden, ohne "agG" liegt schon Jahre zurück.
Wenn pur im oder ins Bett dann mochte ich es nur wenn unter mir eine Saugfähige Unterlage zum Schutz unter dem Bettlacken ist/war.
Genießen konnte ich das in einer erweiterten Rehamaßnahme wo ich Zugang zu einer Waschmaschine hatte und ich mir nicht ganz regulär Austauschbettwäsche organisierte.
Es war ein gigantisches Erlebnis ohne schlechtes Gewissen einfach so nicht nur im Bett sondern ins Bett zu pinkeln und dann am folgenden Tag den getrockneten gelben Fleck zu sehen und dezent zu riechen.
Auch war diese Zeit überhaupt so schön frei, fern der Heimat auch am Tage mal mit nasser Hose durch die Stadt an der frz. Grenze zu spazieren, im Kaufhaus mit großem Fleck am Hintern die Rolltreppe hinauf zu fahren und den Blick der Damen hinter mir zu erahnen und zu genießen.
Aber zurück zum Bettnässen, vor meiner OP welche mir ja gewisse Freiheiten (und leider Nachteile) brachte, war ich zwar kein Bettnässer in dem Sinne, aber ich denke mal so im Abstand von etwa 10 Jahren wurde mein Bett doch schon immer mal nass, fast immer unter Träumen vom in die Hose pinkeln ... Tagsüber konnte ich es aber kaum lassen und ich würde es nie zählen können wie viele Tage und Stunden ich feucht lebte und genoss ... wenn auch damals oft mit anschließender Reue und zweifeln.
------------------------------------------------------------------
Lieber viele feuchte Träume als einen trocknen Albtraum
*YWD*

Benutzeravatar
YellowWetDream
verifiziert
verifiziert
Beiträge: 561
Registriert: Do 29. Aug 2013, 23:30
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Heterosexuell
Beziehungsststus: Vergeben
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf

Re: Ins Bett machen

Beitragvon YellowWetDream » Mi 25. Okt 2017, 12:40

Nachtrag (konnte nicht mehr editieren) zu obigem Beitrag, beim Bett- oder Tageinpinkeln schlüpfte ich gefühlsmäßig immer in die Rolle des mir fehlenden passenden sexuellen Gegenüber, fühlte und handelte dabei irgendwie immer als Frau, versuchte also auch das das eingepinkelte so aus sah als ob Frau eingepinkelte hätte.
------------------------------------------------------------------
Lieber viele feuchte Träume als einen trocknen Albtraum
*YWD*


Zurück zu „Allgemeines Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast