Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Für Gäste und angemeldete Mitglieder
Forumsregeln
- Reine Kontaktgesuche oder "Anbaggern" im öffentlichen Forum, Chat oder per PN sind nicht erwünscht.
- Keine Posts mit finanziellem Interesse, Keine Kommerzielle Werbung, Kein Spam
- Keine Links oder Posts zu Seiten und Themen die Illegal / Verboten sind (KiPo, Warez, etc.)
- Keine Diskriminierung, Kein Mobbing
Benutzeravatar
Saunapisser
traut sich
traut sich
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Nov 2016, 13:25
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Bisexuell
Beziehungsststus: Vergeben

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon Saunapisser » Di 29. Nov 2016, 15:07

Ingo hat geschrieben:Das kommt darauf an. Manchmal sogar auf Arbeit. Dann ziehe ich mich zurück auf Toilette, lasse meine Hose runter und setze mich mit Slip auf die Schüssel. Dann lege ich meine Hand auf mein bestes Stück und schleiße es fas völlig mit meiner Hand ein. Dann lasse ich es etwas laufen und massiere es schön ein. Dann immer mehr, bis mein ganzer Slip nass ist. Das macht mich dann so geil, daß ich es mir etwas mache..... nicht bis zum Höhepunkt, denn das ist viel geiler, als gleich loszuspritzen. Im nassen Riostring sitze ich dann noch eine Weile und warte, bis ER wieder in das knappe Höschen passt. Dann tupfe ich mich mit Toilettenpapier etwas trockener und verschwinde wieder an meinen Job ;) So hinterlässt der nasse Rio keine verräterischen Flecken in der Hose. Manchmal wiederhole ich das auch mehrfach am Tag, so daß ich am Ende des Tages ein völlig versautes Höschen trage. Daheim zum Feierabend schnüffele ich daran und mache es mir richtig... Dann ab damit in die Wäsche, so daß meine bessere Hälfte nichts merkt :D

Ich habe es gerade mal ausprobiert, hier in der Toilette vom Büro. Ingo, es klappt prima, das Polyesterhöschen ein wenig nasspissen und dann das herrlich nasse Gefühl in der Hose genießen. Und kein Arbeitskollege merkt was. Es geht und ist schön. :)

Benutzeravatar
champaign
verifiziert
verifiziert
Beiträge: 97
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:43
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Bisexuell
Beziehungsststus: Suche nach einer Partnerschaft
Wohnort: Berlin

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon champaign » So 4. Dez 2016, 02:21

Das finde ich eine supergute Frage. Es ist nicht immer leicht, sich mit unserer speziellen Erotik auszuleben, das ist wohl wahr. Bei mir fängt jedenfalls die Erotik schon damit an, eine schöne Hose anzuziehen - auch wenn ich noch nicht weiß, was damit am Tag "passieren" wird. Die GEdanken gehen dann schon dahin, wenigstens auf dem Rückweg von der Arbeit ein paar lustvolle Momente mit zumindest herrlichen nassen, warmen Flecken erleben zu können. Nicht immer geht das, aber allein schon der Gedanke an die Möglichkeit ist wunderbar.
Outdoor liebe ich sehr, und so schaue ich manches Mal nach "heimlichen" Gelegenheiten, "es" zu tun. Warten auf die Dunkelheit, Finden eines sehr einsamen Flecks... .
Da outdoor nicht immer ganz einfach ist, habe ich auch eine Handvoll spezieller Hosen, bei denen man so gut wie nichts sieht. Es sind Leder, und es sind herrlich glatte glänzende Jeans. Mit denen kann ich herrlich frei in die Hose pinkeln, ohne dass es irgendjemand sieht oder ahnt. Das ist ein perfektes Gefühl. Und es kickt vollständig. Es macht mich ultimativ an: niemand sieht oder ahnt etwas, während ich mir gleichzeitig einfach unvergleichbar herrlich langsam und voller Genuss in die Hose mache, die geile Wärme spüre und der wunderbar schöne warme Fluss meinen SChaft, meine Schenkel beginnt zu streicheln.

Benutzeravatar
champaign
verifiziert
verifiziert
Beiträge: 97
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:43
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Bisexuell
Beziehungsststus: Suche nach einer Partnerschaft
Wohnort: Berlin

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon champaign » So 4. Dez 2016, 02:40

noch eine kleine Ergänzung: als Ort finde ich übrigens das WC einfach perfekt! Es sitzend auf dem Loo laufen zu lassen in die Hose ist einfach grandios. Es gibt weng, das mich mehr anmacht.

Benutzeravatar
YellowWetDream
verifiziert
verifiziert
Beiträge: 585
Registriert: Do 29. Aug 2013, 23:30
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Heterosexuell
Beziehungsststus: Vergeben
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon YellowWetDream » Do 8. Dez 2016, 18:22

champaign hat geschrieben: Mit denen kann ich herrlich frei in die Hose pinkeln, ohne dass es irgendjemand sieht oder ahnt. Das ist ein perfektes Gefühl. Und es kickt vollständig. Es macht mich ultimativ an: niemand sieht oder ahnt etwas, während ich mir gleichzeitig einfach unvergleichbar herrlich langsam und voller Genuss in die Hose mache, die geile Wärme spüre und der wunderbar schöne warme Fluss meinen SChaft, meine Schenkel beginnt zu streicheln.


Aber auch das gesehen werden (natürlich nicht von jeder man/n, aber ich sage mal ...mancher Frau ;) :D ) kann einen enormen Kick auslösen :!: ;)
------------------------------------------------------------------
Lieber viele feuchte Träume als einen trocknen Albtraum
*YWD*

Benutzeravatar
humidum
schreibt gern
schreibt gern
Beiträge: 87
Registriert: Di 21. Jul 2015, 22:06
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: -
Beziehungsststus: -

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon humidum » Fr 23. Dez 2016, 00:17

Hi,
iss ja alles ok, aber wie händelt ihr das mit dem Geruch?
Draussen kann man ja dem einen oder anderen Abstand halten, aber im Büro?

Benutzeravatar
humidum
schreibt gern
schreibt gern
Beiträge: 87
Registriert: Di 21. Jul 2015, 22:06
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: -
Beziehungsststus: -

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon humidum » Di 27. Dez 2016, 00:42

Hallo? Jemand eine Antwort? Interessiert mich mal!

Benutzeravatar
slinas
traut sich
traut sich
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Mär 2014, 10:46
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: In der Selbstfindung
Beziehungsststus: Offene Beziehung
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon slinas » Fr 30. Dez 2016, 20:33

Hi,
freut mich für dich und deine nasse Unterwäsche.
Der Geruch ist selten ein Thema, wenn die Anderen nicht erkennen können woher er stammt.
Ich bin auch im Innendienst und mag die Nässe auch im Betrieb.
Meistens habe ich 3 Slips an, und zwischen zweiter und dritter eine günstige Herreneinlage. So bleibt das feuchte Gefühl erhalten und keiner hat in meiner Nähe die Nase hochgezogen. Die meisten freuen sich über meine fröhliche Stimmung.

Grüsse

Benutzeravatar
humidum
schreibt gern
schreibt gern
Beiträge: 87
Registriert: Di 21. Jul 2015, 22:06
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: -
Beziehungsststus: -

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon humidum » Fr 30. Dez 2016, 22:44

du bist im innendienst und im profil im vorruhestand?

Blubb50
verifiziert
verifiziert
Beiträge: 75
Registriert: Do 30. Jul 2015, 23:10
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: Hetero-Experimentierfreudig
Beziehungsststus: Es ist kompliziert
Wohnort: Diepenau

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon Blubb50 » Fr 30. Dez 2016, 23:50

Bei mir geht es leider nur sehe eingeschränkt; sturmfreie Wohnung oder spät , da ich verheiratet bin und meine Frau nichts von meiner nassen Leidenschaft weiß. Ich pinkel mir gern in der Dusche meine Shorts voll, und trinke gern.Lasse mich sehr gern nackig oder leicht bekleidet anpinkeln, erst über den Körper und dann in den Mund.Da ich BI bin gern auch von Partnern.Meine Wunschfantasie ist ein Paar oder eine gemischte Gruppe die sich in allen erdenklichen Möglichkeiten vollpinkelt.
;) Feucht ist schön, nass ist schöner
wenns schauert gibt es eine Gänsehaut.
Nichts geht über eine goldige Dusche
:D :D :D

Benutzeravatar
slinas
traut sich
traut sich
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Mär 2014, 10:46
Geschlecht: Mann
Sexuelle Ausrichtung: In der Selbstfindung
Beziehungsststus: Offene Beziehung
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Wie macht ihr eure nassen Spiele?

Beitragvon slinas » So 1. Jan 2017, 21:52

du bist im innendienst und im profil im vorruhestand?

Du hast richtig gelesen.
Vor einigen Jahren habe ich in den Vorruhestand gewechselt, aber erhielt die Möglichkeit "auf Abruf" stundenweise auszuhelfen.
Dennoch sind meine Angaben, zu der Methode, richtig. Und diese machte ich und mache ich auch heute noch sehr gerne!
Vielleicht noch zur Erklärung: Selbstverständlich war und Ist das inHosemachen nicht alltäglich, sondern einem gewissen Biorhythmus vorbehalten. So habe ich nicht jeden Tag die Lust verspürt mir die Wäsche nass zu machen!

Grüsse


Zurück zu „Allgemeines Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste